Anwenderprogramme

Der GNU Assembler (für PC und UNIX) und C Compiler (für PC und UNIX) ist die komfortabelste Art der Codeerzeugung für EyeBot. Information hierzu finden sich in der GNU Manual Page. Es gibt auch eine Reihe weiterer Compiler und Assembler für den 68.000. C Compiler und Assembler können vom EyeBot ftp-Server kopiert werden.

Zur Steuerung von EyeBot können eigene Programme in Assembler oder C geschrieben werden. C-Programme sollten die EyeBot-Bibliothek verwenden, welche eine Reihe von Funktioen für Graphikausgabe (Text oder Grafik), Kameraeingabe (Graustufen oder Farbe), Soundausgabe und Servosteuerung zur Verfügung stellt. Clib-Funktioen wie "printf" oder "getchar" können anstelle von "LCDPutString" und "KEYGet" verwendet werden. Durch die Hinzunahme dieser weiteren Bibliothek verlängert sich jedoch das ausführbare Programm!

Schreiben eines Anwenderprogramms


Programmieren in C

Editieren des C Sourcefiles (z.B. demo.c):
#include "eyebot.h"
#include <stdio.h>

int main ()
{ int k;
  printf("Hello !\n");

  k = KEYGet();
  printf("key %d pressed !\n", k);
  return 0;
}

Programmieren in Assembler

Editieren des Assembler Sourcefiles (z.B. hello.s):
    .include "labmac.i"
    .section .text
    .globl main

main:  LEA hello, A0          | Uebergebe String in Register
       CALLEXEC LCD_PutString | Aufruf der Systemroutine
       RTS

hello: .asciz "Hello !"
Einige gnu Assembler-Konventionen weichen vom Motorola-Standard ab:

Kombinieren von C und Assembler Programmen

Mehrere C und Assembler Programme können zu einem Executable kombiniert werden. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:
Thomas Bräunl, 2001